Petition 
gegen die intransparente und undemokratische Arbeitsweise des „Runden Tisches Sexueller Kindesmissbrauch“ in Bezug auf die Opferinteressen

26.10.2010

Die Arbeitsweise am von dem Petitionsausschuss eingerichteten Runden Tisch zur Aufarbeitung der Fälle sexuellen Missbrauchs ist aus Sicht der meisten Opfer unzureichend. Es fehlt an Transparenz und Interessenausgleich, sowie einer demokratisch organisierten personellen Zusammensetzung. Um zu versuchen dies noch rechtzeitig  ›››