Fall Marc Dutroux: Der Alptraum endet nie

29.12.2010

SPIEGEL ONLINE 24.12.2010

Tausende kinderpornografische Bilder fanden Ermittler auf dem Computer eines belgischen Anwalts. Die bittere Randnotiz: Der Mann vertrat die Eltern zweier Achtjähriger, die Opfer des Kinderschänders Marc Dutroux wurden. Unfassbar, findet SPIEGEL-ONLINE-Redakteurin Annette Langer.

Weiter lesen…

6 Kommentare

  1. Hubert schreibt am :

    der Fall geht weiter …. Reportage in 5 Teilen:
    http://www.youtube.com/watch?v=BoAblsEAFj4

    Auszug:
    „Belgiens König Albert tritt noch in diesem Jahr zurück“
    „Starjournalist Jean Nicolas deckte auf: Albert II. soll Gast auf Sexparties mit Kindern gewesen sein. WELT am SONNTAG gab der Reporter das erste Interview dazu.“

    Laut Bericht geht es also bis in oberste Regierungsriegen!
    Wen wundert es dabei, daß die Verjährungsfristen immer noch nicht aufgehoben sind. Das Alles ist schon sehr entsetzlich.

  2. Hubert schreibt am :

    Achtung:
    stelle gerade fest, daß der Artikel wohl aus 2004 stammt,
    bin mir aber nicht sicheer.

  3. Bärbel schreibt am :

    Hallo Hubert……………………..

    der Artikel stammt sicherlich von 2004,mit dem Kinderschänder,
    Belgien ist fast unsere zweite Heimat,

    für die Therapien meiner beh.Tochter,

    es war damals ergreifend,jeden Abend brannten überall die Kerzen ,hinter den Fenstern mit den Bildern der Opfer,ganze Strassenzüge ,waren betroffen,die Anteilnahme mit den Eltern und Überlebenden war riesig,
    es hat uns sehr beührt

    es ist alles so traurig,warum passiert dies alles mit den Kindern,
    aber Mütter ,die sich bemühen und für die Rechte der Kinder sich einsetzen,werden gemobbt,sie wissen ja,der Vater lebt nicht mehr…….

  4. Simone schreibt am :

    Hallo Hubert, die Kriminelle und Komplizin Dutrouxs wird wirklich aus der Haft entlassen und geht demnächst in ein Kloster in Belgien. Frankreich hat sich geweigert, sie aufzunehmen. Diese Mörderin hat immer wieder vor Gericht ihre Freilassung eingeklagt, jetzt hat das Gericht die Freilassung bewilligt.

  5. Nathan Adi Major schreibt am :

    Klar, ein Kloster! Unglaublich! Vielleicht bei Mixa?

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel aus den Medien

20min.ch ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WDR 5 WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE