3 Kommentare

  1. klaraklara schreibt am :

    ‘Es geht also eigentlich um ein realpolitisches Ziel, ob man es jetzt als mittel- oder langfristig bezeichnet. Wenn die SPD jetzt so handelt, dass sie sich von ihrem Parteitagsbeschluss zu dem Thema immer schwieriger zurückziehen kann, dann ist das doch etwas Reales.
    Ich wage davon zu träumen, dass diese Politik der SPD Wählerstimmen bringen und in anderen Parteien Nachahmer finden wird ;-)

  2. hildegard schreibt am :

    @klaraklara
    Und ob das realpolitisch ist!!! Deinem/meinem Traum könnten sich manche Wähler anschließen, sich jetzt gegen allen Wahlfrust in Bewegung setzen.

    Es geht hierbei um unsere schmerzlich empfundene, von PERVERSLINGEN geklaute Freiheit, die diese Gesellschaft uns immer noch versagt. Wer sich offenbart hat, wurde ausgegrenzt, und das MUSS anders werden!!!

    Freie Entfaltung ALLER heutigen Kinder MUSS das Ziel der gesamten Bevölkerung sein! Wie kann es sein, dass es in Deutschland jährlich 200 anonyme Babys in Babyklappen gab, die überhaupt nicht amtlich registriert wurden? – Was ist aus diesen Babys geworden?????????? -!!!!!!!!!!!

    Falsche Gesetze hie – Gesetzeslücken da – wo bleibt bei allem Wachstumswahn eigentlich noch Platz für die Humanität???

    Die SPD kann nur punkten, wenn sie sich ernsthaft religiösen, freiheitlichen wie den ureigenen sozialen Aufgaben zuwendet.
    Viel zu viel liegt bereits in Scherben – da braucht es weniger Psychologie als Logik, Vernunft und Verstand!

  3. Bärbel schreibt am :

    —-@Hildegard—
    ich stimme Ihren Zeilen voll und ganz zu,
    was ich seit Jahren erlebe,wurde und wird seit gestern erneut fortgesetzt,was muss ich doch für ein schrecklicher Mensch sein,
    weil ich mich als Mutter und gesetzliche Betreuerin permament für die Rechte und Würde für meine mehrfachbehinderte Tochter einsetze,schon ein 3.Mal wurde ich gerichtlich überprüft,um die Eignung als Betreuerin zu durchleuchten,
    nicht der Anlass meiner Veranlassung ,dass ich mich an die Öffentlichkeit und die Presse wandte,mit schlimmen Folgen für mich und meine Tochter….
    nicht meine Kritik wurde zum Anlass des Systems der Überprüfung,
    —-ich hatte es erneut gewagt,trotz ständiger Einschüchterung ,auch mit der Drohung ,mir die Betreuung zu nehmen,
    die Rechtfertigung des Systems ist so irrsinning,und auf Lügen aufgebaut,
    dass es mir den Atem verschlägt,
    ich kann aber nür für uns sprechen,ein Richter hat sich wohl mit den neuen Gesetzen der UN-Konventionen und inhaltlich der Iinklusion beschäftigt,die Betreuung problematischer Kinder und Jugendlicher kostet dem Steuerzahler bis zu 14.000 Euro monatlich,
    die Herausnahme aus Familien hat inzwichen auch die Familienrichter aufgeschreckt,weil dieser Vorgang sich vervierfacht hat.
    Alles hat tiefe Spuren bei mir und meiner Tochter hinterlassen,
    wer entschädigt uns ???
    Hoffnung ,Glaube und Liebe ,sind so wunderbare Worte–
    in diesem Sinne frohe Ostern

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Artikel aus den Medien

AD HOC NEWS ARD Brisant ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Bayern 2 Berliner Zeitung DER SPIEGEL DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst kurier.at Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR Fernsehen NDR Info nordwestradio Publik-Forum Sat 1 PLANETOPIA SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung tagesanzeiger.ch taz WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZDF Morgenmagazin ZEIT ONLINE