Filmen bisher nicht erlaubt

16.12.2006: Leipziger Volkszeitung

In der Vorarbeit zur Reportage vom MDR, versuchte ich einen Drehtermin in meiner ehemaligen Schule zu bekommen und sprach mit dem Schuldirektor darüber. Er stimmte sofort zu. Als ich ihm jedoch sagte, dass ich der Bruder des Bürgermeisters sei und es sich um das Thema sexueller Missbrauch handele, teilte er mir mit, dass er diesbezüglich den Landrat um Genehmigung bitten müsse. Einen Tag später hatte der Landrat die Presse davon in Kenntnis gesetzt und ließ mir durch den Schulleiter mitteilen, dass ich allein die Schule betreten dürfe, aber nicht mit dem Filmteam.

Leipziger Volkszeitung “Filmen bisher nicht erlaubt”

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE