Kanada weint nach der historischen Geste

13.06.2008

Zwei Milliarden Dollar Entschädigung

12. Juni 2008 Es war ein Tag, an dem Kanada zusammenstand: im Parlament zu Ottawa, auf dem Rasen davor vor einem riesigen Monitor, vor Fernsehern in Wohnzimmern und Büros, in Schulen und Versammlungsräumen der Reservate. Es war ein Tag, an dem Kanada gemeinsam weinte. Der 11. Juni 2008 war ein historischer Tag in der Geschichte Kanadas…

…Phil Fontaine, Vorsitzender der „Assembly of First Nations“, trug den Feder-Kopfschmuck der Ojibway-Indianer und sagte, die Erinnerungen „schneiden wie Messer unbarmherzig in unsere Seelen“.

Er hatte 1990 erstmals von seiner eigenen Leidensgeschichte sexuellen Missbrauchs berichtet. Ziel sei nicht die Erziehung der Kinder gewesen, sondern, „den Indianer in jedem Kind zu töten und die indianische Kultur aus dem Gewebe der kanadischen Gesellschaft auszulöschen“. Wie andere Vertreter der „First Nations“ sprach Fontaine im Parlament einige Worte in jenen Sprachen, die hätten ausgelöscht werden sollen.

Quelle: F.A.Z.

Ein Kommentar

  1. Claudia schreibt am :

    Hallo ihr Lieben,

    auch ich weiß was Missbrauch heißt, denn ich habe es selber erlebt und leider auch meine Kinder.
    Der Täter ist im Gefängnis, aber trotz der schwere seiner vielen Taten, in ein Paar Jahren wieder draußen.
    Ich weiß, dass er 2x die Woche Gespräche beim Therapeuten hat.
    Wir sind Opfer und warten seit über einem halben Jahr auf Therapie.

    Erst hieß es, es geht nicht, sie sind ja noch in der Täterwohnung, sie müssen erst umziehen. Dann hieß es, sorry, sie dürfen nicht therapieren, weil die Verhandlung noch nicht war, denn es könnte ja sein, dass die Kinder vor Gericht aussagen müssen.
    Jetzt war die Verhandlung im November und was passierte??? NICHTS. Wir haben ein Probe-Gespräch beim Kinderpsychologen gehabt. Therapie ist notwendig, aber wir haben derzeit keine Plätze, erst voraussichtlich im Mai 2009. Aber auch erst dann, wenn sie einen Therapeuten haben liebe Mami, denn nur in einer starken Familie kann die Therapie begonnen werden.
    Überall stößt man auf die Sprüche der lieben Mitmenschen: Hei du Mutter? Du blöde, du musst doch was gemerkt haben, geht doch gar nicht anders.

    Oh doch, es geht, eben weil die Täter eine sehr starke Macht über die Kinder ausüben und es sehr geschickt verbergen. Tagsüber war er der treudoofe, liebevolle Papa und nachts war er das Monster…
    Keiner hat ihm das zugetraut. Er dominant??? Nie… Er war ein Weichei, ein kleiner Mann der schwach ist. Ich als Frau war die Starke. Er hatte oft Depressionen. Seine Mutter war stark, hat ihn rumkommandiert. Mein armer armer Junge…

    Tja, gegenüber meinen Kindern war er der Starke und was dabei raus kam, weiß ich jetzt.

    Ich finde es schlimm, dass er im Gefängnis Therapie hat, Computer-Kurse, Essen, Trinken, warme Heizung…

    Ich sitze hier und muss um jeden Euro betteln, Rechnungen alleine bezahlen, denn Geld kann ich von ihm nicht bekommen, da er nichts hat.
    Ich muss betteln, dass ich endlich Therapie bekomme, um meinen Kindern endlich zu helfen.

    Alles was Therapieansätze sind ist mit Geld verbunden, Sprittgeld ( muss viermal die Woche zum Therapeuten fahren, da wir 4 Personen sind und jeder zu anderen Zeiten Therapie hat), man soll basteln und malen, das Material gibt es auch nicht umsonst.

    Tja, wer Hartz 4 bekommt darf keine missbrauchten Kinder haben, weil er es sich nicht leisten kann…

    Aber ich verzichte auf noch mehr bei mir, bin Nichtraucher, Nichttrinker und ich brauche auch kein Make-up. Ich verzichte auf Kultur, auf Bücher, auf Zeitschriften und Zeitungen…

    Ich spare beim Essenkauf. Denn meine Kinder essen alle drei in der Schule, Kindergarten oder Hort. Für mich alleine koche ich nicht warm.

    Und das Geld was ich dabei alles spare, gebe ich gerne meinen Kindern…

    Das müsste man mal der Regierung klar machen…

    Ein Täter im Knast kostet im Jahr ca. 100.000 Euro… Was bekommt ein Opfer??? Wenn es Glück hat bekommt es eine kleine Unterstützung vom Weißen Ring. Aber alle Folgekosten kann das Opfer selber zahlen… Und ein Opfer hat viele Kosten, lebenslang Therapie nötig… Ach die Liste ist lang…

    Aber interessiert das irgendeinen „Nicht-Betroffenen“? Jeder ist froh das er nicht betroffen ist… Aber wir alle sind betroffen… Siehe dazu HP http://www.aktiv-gegen-sexuelle-gewalt.de

    Jeder sollte das lesen und sich bewusst machen…

    Aber jeder der es erlebt hat, hat alle Unterstützung von Betroffenen… Da braucht man keine großen Worte. Ein kleiner Satz und es sagen mind. 3 Betroffene: Hei das geht/ging mir genauso… Man ist nicht allein… Und es gibt hunderte Opfer…

    Und ein Missbrauch verjährt leider nie. Deswegen bin ich auch für die Abschaffung der Verjährungsgrenze…

    Viele Opfer verdrängen und es wird ihnen erst Jahre später überhaupt bewusst, warum sie so „anders“ sind als andere…

    Liebe Angehörige… bitte verzeiht uns wenn wir „anders“ sind, aber das ist der innere Kampf den wir täglich haben, mal besser und mal schlechter…

    Ihr angehörigen wisst was Flashbachs, Triggre und Dissoziationen ausmachen… Ihr erlebt es von außen und seit machtlos uns da rauszuholen. Aber allein eure Anwesenheit und Liebe ist das Beste was ihr machen könnt…

    Ich möchte damit den Angehörigen Danke sagen, dass ihr es miterlebt…

    Missbrauch ist nun mal leider Seelenmord…

    Claudia

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE