Erwachsen auf Probe

07.06.2009

Liebe Mitglieder und mit uns Verbandelte,

das RTL-Format „Erwachsen auf Probe“ wurde vorgestern das erste Mal ausgestrahlt. Glücklicherweise mit geringer Quote, obwohl RTL das Gegenteil behauptet und nach wie vor in den Vorabendsendungen weichspült oder „Experten“ und Promis zu Worte kommen lässt, die ihrem Unterfangen das Wort reden. Dazu haben sie eben die Macht und das Geld…
Da wir und zahlreiche weitere Orgas und Expert/innen jedoch nach wie vor der Auffassung sind, dass die Sendung gestoppt werden muss, folgten wir einem Aufruf von engagierten und in der Entwicklungspsychologie versierten Kolleg/innen:

Wir schickten eine Mail an die Stabsstelle der für das Fernsehen Verantwortlichen für Kinder- und Jugendschutz (KJM). Siehe unten nach den ++

Dies zur Kenntnis! Die Mail-Adresse der KJM, für diejenigen, die ebenfalls nochmals Druck ausüben möchten: stabsstelle [at] kjm-online.de

LG und ein feines Wochenende!
Monika Gerstendörfer

++
RTL-Format „Erwachsen auf Probe“: mit Bitte um Kenntnisnahme

Sehr geehrte Frau Weigand, sehr geehrte Damen und Herren,

als Diplompsychologin und Menschenrechtlerin möchte ich Sie bitten, dass Sie in o.g. Angelegenheit nochmals aktiv werden.

RTL hat bislang alle fachlichen Argumente von Expert/innen unterschiedlichster Expertise ignoriert – und war nicht für einen Cent bereit, die eigene Erkenntnisresistenz zu überwinden.

Stereotyp verwies RTL auf das angeblich pädagogisch wertvolle Format, auf die eigene gute Absicht und darauf, dass für die Versuchskaninchen (Babys und Kleinkinder im höchst kritischen Alter, was sichere Bindungen angeht) alles getan würde.

FÜR die Babys und Kleinkinder wurde jedoch gar nichts getan. Fragen kann man sie in dem Alter ja noch nicht. Aber es gibt genügend empirische Forschung, die zeigt, wie gefährlich solche Experimente sind. Und RTL macht hier definitiv ein Experiment!

Das Kita-Argument von RTL ist dabei nur als zynisch zu betrachten. In einer Kita laufen keine Jugendlichen herum, die an Kindern (was auch immer) üben sollen. Es gibt dort auch keine Regieanweisungen von völlig fremden Erwachsen und schon gar kein grelles Scheinwerferlicht.

Ich war in den vergangenen 20 Jahren schon sehr oft vor einer Kamera und weiß, wie anstrengend es ist, Regieanweisungen nachzukommen, lauter herumwuselnde Leute um sich zu haben, das grelle Licht zu ertragen u.v.m. Ich bin jedoch eine erwachsene Frau!

Vor diesem Hintergrund möchte ich Sie bitten, dafür Sorge zu tragen, dass diese Sendung gestoppt wird. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Kinder sind auch Menschen.

Zusätzlich geht es um die jugendlichen Konsument/innen vor dem Fernseher. Stichwort: Wertevermittlung.
Es kann nicht sein, dass Babys vor allem als „nervige Belastung“ konzeptualisiert werden. Genau dies geschieht hier jedoch.
Zudem wird vermittelt, dass man so etwas – wie RTL es tut – eben mal so mit kleinen Kindern machen kann. Diese Bildschirm-Botschaft halte ich aus psychologischer Sicht ebenfalls für fatal.

Es gibt weit mehr Argumente, doch ich möchte es bei diesen Punkten belassen.
Ich denke, es ist deutlich, dass hier erheblich gegen den Kinder- und Jugendschutz verstoßen wurde und wird.

Solche Sender benötigen dringend ein großes Stoppschild. Besser heute als morgen. Denn es ist zu befürchten, dass die Grenzen immer weiter sinken werden. Mit dieser Art der reinen Funktionalisierung von Kindern und Jugendlichen – zum Zwecke hoher Einschaltquoten und Geldmache – ist eine fundamentale Grenze nun überschritten worden.

Die Tatsache, dass solche Formate in anderen Ländern bereits liefen, darf hier kein Argument sein. Wir müssen in unserem Land schon selbst entscheiden, welche Werte wir für uns erhalten wollen und welche nicht.

Sind Kinder nun unser höchstes Gut – oder nicht?

In diesem Sinne …

Mit besten Wünschen!

Monika Gerstendörfer, Dipl.-Psych.
Lobby für Menschenrechte e.V.
www.lobby-fuer-menschenrechte.de
PF 1030, 72541 Metzingen

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE