Unverjährbarkeit pornografischer Straftaten an Kindern

26.02.2010

Worum geht es?

Am 30. November 2008 haben Volk und Stände die Volksinitiative „Für die Unverjährbarkeit pornografischer Straftaten an Kindern“ angenommen. Damit haben sie sich für den neuen Artikel 123b der Bundesverfassung („Die Verfolgung sexueller oder pornografischer Straftaten an Kindern vor der Pubertät und die Strafe für solche Taten sind unverjährbar.“) ausgesprochen, der sofort in Kraft getreten ist. Der neue Verfassungsartikel muss noch auf Gesetzesstufe konkretisiert werden.

Weiter lesen:

Quelle:

http://www.ejpd.admin.ch/...

Ein Kommentar

  1. Teresa schreibt am :

    Das Buch von Norbert Denef „Ich wurde sexuell mißbraucht“ sollte zur Pflichtlektüre in jedem Priesterseminar und an allen Oberschulen werden.

    Ihre Pedition sollten alle Bischöfe in Deutschland (einschließlich des Paptes) unterschreiben und alle Katholiken als Zeichen des ehrlichen Bereuens, öffentlich dazu aufrufen.
    Mein Herzenswunsch für Kraft und Durchhaltevermögen gilt Ihnen, Herr Denef.

    Ihre Irmgard Neumm

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE