Rituelle Gewalt: Sadismus der Täter, Leiden der Opfer und Desinteresse der Gesellschaft

07.01.2011

Psychologie-Aktuell.com 7.01.2011

Rituelle Gewalt: Verbrechen in „Sekten“, „Satans-Gruppen“ und anderen pseudoreligiösen Untergrundstrukturen lassen sich nur in seltensten Ausnahmefällen gerichtsfest nachweisen. Doch in den einschlägigen Beratungsstellen und therapeutischen Einrichtungen für Traumapatienten berichten Tausende Opfer über ihre Leiden und deren lebenslange Folgen. Claudia Fliss und Claudia Igney, als Therapeutinnen in Bremen engagiert, haben in einem Sachbuch das bislang bruchstückhafte Wissen zur Rituellen Gewalt zusammengestellt.

Weiter lesen…

7 Kommentare

  1. Larissa schreibt am :

    Ich finde so was , sehr hart .

    grüße
    Larissa

  2. Sascha schreibt am :

    Akteneinsicht bekommt man nicht so einfach.Trotz mehrfacher Aufforderung komme ich nicht an die OEG Akte.Jetzt soll ich die Akte im Amt lesen,aber ich weiß dass sie sehr umfangreich ist (200 Seiten ).
    Kann ich sie dort kopieren oder was muss ich beachten.Ich gehe nicht ohne Begleitperson.Wer weiß mehr ? Sascha

  3. alexa schreibt am :

    für sascha und alle,

    ihr habt immer ein recht auf akten einsicht. es ist sehr wichtig immer eine begleit person bei sich zu haben. nehme etwas geld mit und frage vor ort ob sie diese akte für dich kopieren können. bei denen geht es schneller, weil sie auch größere maschinen haben.
    sascha viel glück, bleib starck.

    alexa
    (heimkind 1960-1978)
    bayern

  4. Sascha schreibt am :

    Danke Alexa,ich bin auch ein Heimkind,aber wurde ins Elternhaus zurück geschickt und immer wieder vom Erzeuger vergewaltigt – im Elternhaus der heiligen Familie passiert sowas nicht und jetzt…………….Sascha

  5. Mona schreibt am :

    Hallo alexa

    Ich habe OEG beantrag,für mich und meine Tochter.Ab wann und wo kann mann die Akteneinsicht beantragen.Und einen rehbielitation Antrag habe ich auch gestellt,es gibt da bloss ein Problem es gibt keine Kinderakte von mir mehr,aber ich habeein paar Bescheinigungen wo es drauf steht das ich
    im Heim war 18 Jahre lang.Was kann ich tun das Jugendamt hat auch nix mehr von mir.

    By Mona

  6. alexa schreibt am :

    hallo mona,

    du kannst meinen beitrag bezüglich oeg hier bei norbert lesen, unter oeg. auch wurde hier von der gbs, meinem anwalt und von mir eine pressemitteilung auch hier veröffentlicht. die ist vom 22 dez.
    habe 7 lange jahre prutalst gekämpft.
    sprich norbert an er kann dir auch weiter helfen.
    alles gute bleib stark.
    alexa

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE