Facebook – (k)eine Chance für Nazis

18.10.2011

netzwerkB 18.10.2011

wir haben soeben bemerkt, dass auf der von der NPD betriebenen Seite „Keine Gnade für Kinderschänder“ für unsere Beschwerde an den Europäischen Gerichtshof gegen die Ablehnung der Petition ‘Verjährungsfrist für sexuellen Missbrauch im Zivilrecht aufheben’ durch den Deutschen Bundestag. geworben wird. Diese NPD Seite gibt vor im Namen des Kinderschutzes zu handeln, betreibt aber eine Propaganda Seite auf der die Lynchjustiz gefordert wird und besonders die Kommentatoren mit ihren rassistischen Gewalt- und Folterfantasien auffallen.

netzwerkB möchte nicht in Verbindung mit dieser Naziseite gebracht werden!

Ein Kommentar

  1. kar schreibt am :

    Interessant in dem Zusammenhang ist, das in Sachsen-Anhalt ohne Konsequenzen ein interessantes Verhalten zutage trat.

    In der Gemeinde Insel sind zuvor 2 verurteilte u. aus Sicherungsverwahrung entlassene Sexualstraftäter gezogen, was den Anwohnern nicht verborgen blieb. Man kann die ersten Reaktionen durchaus nachvollziehen, keine Frage.

    Aber spätestens in dem Moment, in dem man dazu übergegangen ist, gewollt Rechtsextremisten eine Bühne zu bieten, hätten spätestens Grenzen aufgezeigt werden müssen. Es kann ja wohl nicht wahr sein, dass Personen zu politischen Forderungen damit erfolgreich Druck aufbauen können, gegen den freiheitlich demokratischen Staat stehende, gewaltbereite Extremisten zu Demonstrationen einzubeziehen.

    Mehr:
    http://magdeburgersonntag.info/artikel/grune-begrussen-parteitagsverbot-1012
    http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1320300213663

    Es ist doch so, da wird allen Ernstes der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben.

    Die Demos waren im übrigen sowohl ausschlaggebend für die betreffenden Einwohner, einen Umzug zu überdenken als auch für andere Anwohner, die sich erschrocken abgewendet haben, ebenfalls wegzuziehen. Kein Wunder, wenn als politsches Druckmittel eines Bürgermeisters ausdrücklich gewollt politisch extremistischen Gewalttätern [ähnlich 1] gewollt eine Showbühne geschaffen wird.

    [1]
    http://www.youtube.com/watch?v=tl499G2HlNI
    http://www.youtube.com/watch?v=jPgaZC7x9sQ

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE