7 Kommentare

  1. Ex-Odenwaldschüler schreibt am :

    Im Tagesanzeiger erschien dazu gestern ein Bericht-tagesanzeiger.ch-eine grosse überegionale zeitung in der region zürich in der rubrik leben.Es wird darüber berichtet das jürgen dehmers von dem zürcher pädagogikprofessor jürgen oelkers zu einem vortrag vor studenten eingeladen wurde um über seine erlebnisse an der odenwaodschule zu referieren..Erschreckend waren für mich die leserkommentare zu dem bericht die sehr pädosexuellenfreundlich sind .

  2. Ex-Odenwaldschüler schreibt am :

    Im übrigen soll das buch jetzt als spielfilm verfilmt werden-dokumentarfilm geht nicht das sonst wieder lauter verleumdungs-und unterlassungsklagen durch die täter und ihre freunde kämen.Ich bin gespannt ob in dem film auch die sexuelle gewalt an mädchen bis hin zu den vergewaltigungen ,erzwungenen heimlichen Abtreibungen sowie erzwungene adoptionen der neugeborenen-falls es für eine abtreibung schon zu spät war-durch die schule und die eltern der mädchen thematisiert wird.Bisher geht es ja hauptsächlich um die sexuelle gewalt an den männlichen kindern und jugendlichen.

  3. Lieber Jürgen,
    dein Buch habe ich innerhalb weniger Tage gelesen. Zwischendurch brauchte ich immer wieder eine Pause/Abstand, um ruhiger zu werden.
    Für mich ist das Buch eins der besten Bücher, welches ich bisher gelesen habe!!!
    Vielleicht, weil es mich an meine Geschichte erinnert, weil es viele Parallelen
    zu anderen Systemen, wie z.B. Sektenähnliche fanatische Glaubensrichtungen, gibt. Ich weiß es nicht genau. Eins weiß ich jedoch ganz sicher: Menschen mit Rückrat, wie du, Menschen die ehrlich und schonungslos sind, wie du,
    Menschen die Durchhaltevermögen beweisen, wie du, Menschen die es als wichtig ansehen und so mutig sind, unbequeme Wege zu gehen, wie du, verdienen den allergrößten Respekt und Achtung.
    Danke dir herzlich
    Heike

  4. Ex-Odenwaldschüler schreibt am :

    Wichtig dazu auch das Interview mit Jürgen Dehmers auf SWR1 Leute am letzen freitag-noch abrufbar bzw. hörbar auf swr1 leute.

  5. Ex-Odenwaldschüler schreibt am :

    Wichtiges Interview auch deshalb weil es die perfide Strategie der Täter zeigt mit hilfe von verjährungsfristen und unterlassungsklagen nie belangt zu werden und so sexuelle gewalt insbesondere an kindern und jugendlichen zu einem de facto erlaubten verbrechen bzw. kavaliersdelikt macht insbesondere dann wenn man gesellschaftlich oben angesiedelt ist und über die entsprechenden netzwerke verfügt wie eben z. B. bei der kirche und auch der odenwaldschule.Fazit:Bei sexueller gewalt geht täterschutz deutlich vor opferschutz.

  6. Ex-Odenwaldschüler schreibt am :

    Es ist schon erstaunlich:2 Filme,einige Bücher und etliche Zeitungsartikel über die sexuelle Gewalt an der Odenwaldschule……und es tut sich eigentlich nichts….so als ob nichts gewesen wäre…..

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE