12 Kommentare

  1. Eva schreibt am :

    In den Schulen, Heimen, Kirchen, Sekten, Parteien und anscheinend in der Justiz gibt es schreckliche Dinge, die nicht aufgearbeitet werden.

    Das Buch von Roth “ Anklage unerwünscht “ , war schon unglaublich für mich.

  2. Hubert schreibt am :

    irgendwie wird mir schlecht, wenn ich das so lese…

  3. Simone schreibt am :

    Wie schrecklich für die jungen Frauen! Es interessiert mich sehr, wie dieser Prozess ausgeht. Ich wünsche, dass die Kläger für ihr perfides Verhalten, vom Leben hart gestraft werden.

  4. Mona schreibt am :

    Ich finde es gut das jemand mal das mit den Gerichten zeigt und was da so abläuft.Wie die Richter und Anwälte die Opfer und Betroffenen behandeln.
    Wie sie hingestellt werden das sie selber daran Schuld sind u.s.w.Mann müsste da eineinheitliches Gesetz machen für gesammt Deutschland,damit entlich mal Gerechtigkeit in Deutschland herscht.Denn im Moment sind die Betroffenen immer noch die Leidtragenden.Und das mus sich ändern da mus die Politik entlich handeln und nicht nur reden.
    In der Schweiz geht es doch auch.Bey mona

  5. hildegard schreibt am :

    Was ist unseren Verfassungsschützern Kinderschutz und Menschenrecht wert? Da machen sie unter dem Auge des Gesetzes die Böcke zu Gärtnern und am Ende wird wieder ein diabolischer „Hexenprozess“ geführt?

    Hier trieft die stinkende braune Brühe durch das Schweige- und Vertuschernetz, verseucht die gesamte Gesellschaft, erzeugt immer neue Zyniker, Terroristen, Brandstifter und verbreitet sich wie Flächenbrand …

    Nochmal: http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/431902_ttt-titel-thesen-temperamente/9723536_alle-beitraege-die-sendung-vom-4-maerz-2012 … und passt auf Euch selbst und auf Eure Kinder auf!

  6. Eva schreibt am :

    Die Sendung zeigt ja auch wieder Unglaubliches.

    Ob Geheimdienste oder Verfassungschutz für das normale Volk da sind, bezweifele ich.

    Ich kenne eine Frau, die auf der gleichen Uni ihren Ing. gemacht hat, als dort die Islamgruppe die Attentate des 11. Sptember wohl schmiedete.
    Den Studenten war bekannt das dort eine Islamgruppe sich traf.

    Da hat die Hochschule sogar Räume bereitgestellt für die „Schläfer“ Islamisten und alle Behörden haben geschlafen.

    Wo Religion im Spiel ist sind schon immer Menschen Schaden gekommen.

    Im Hamburg hat ein radikaler Iranischer Mullah jahrelang in der Moschee gepredigt, bis er im Iran das höchste Amt bekam.

    Anders Gewaltthema:

    Ein Bekannter von mir hat bei Prof. Buback , dessen Vater durch die „Baader Meinhof Bande“ ermordet wurde, gearbeitet . Der Prof. ist immer noch dabei herauszubekommen wer seinen Vater erschossen hat.

  7. kar schreibt am :

    Man kann kein Vertrauen in konservative Parteien haben, weil diese Parteien ein Menschenbild politisch zementieren, das so abartig und krank ist, das diese Parteien eigtl. neben den anderen extremistischen Parteien (bspw. Linkspartei u. NPD) verboten gehören.

    Leider ist es so, das es neben den „christlichen“ Volksparteien und deren Koalitionspartnern auf Bundes- Länder- u. Kommunalebene kaum politische Alternativen und dementsprechend weniger Druck gibt, auf diese die christliche Nächstenliebe widerwärtig auslegenden „christlichen“ Volksparteien, damit mal zahllose Versäumnisse politisch konsequent aufgearbeitet werden können.

    Alternativen wie DDP bzw. die Piratenpartei sind kein Allheilmittel, auch wenn diese interessante Ansätze bieten und sie sind auch in Umfragen zu unbedeutend bei wenigen einstelligen Prozentpunkten in Umfragen…

  8. Eva schreibt am :

    Wer glaubt , dass die christlichen Miniparteien wie die Deutsche Zentrumpartei, die Auf Partei, die PBS und die christliche Mitte besser sind als CSU oder CDU der irrt gewaltig.

    Wenn man sich den USA Präsidentenkandidaten, dem Mormonen anhört , wird einem auch Angst und Bange.

  9. rasch schreibt am :

    dein satz : „bzw. die Piratenpartei “

    das war aber jetzt ein witz oder?

  10. Anna M. schreibt am :

    @kar: stimme dir größtenteils zu.
    Die Piratenpartei vertritt übrigens die Interessen von Pädophilen!

  11. Simone schreibt am :

    @Eva, welcher US-Präsidentschaftskandidat gehört zu den Mormonen? Die Mormonen sind eine radikale Sekte, die den Bundesstaat Utah regiert und auch in Deutschland ihr Unwesen treibt.

  12. kar schreibt am :

    „welcher US-Präsidentschaftskandidat gehört zu den Mormonen? Die Mormonen sind eine radikale Sekte, die den Bundesstaat Utah regiert und auch in Deutschland ihr Unwesen treibt.“

    Tendiere an der Stelle zu Mitt Romney, dem derzeit bei der Wahl des Republikanischen Präsidentschaftskandidaten führenden Kandidaten…

    Siehe dazu:

    http://www.stern.de/news2/aktuell/romneys-santorums-und-gingrichs-reden-1796437.html
    http://www.sr-online.de/nachrichten/29/1383601.html

    Die Wahl dürfte – soviel kann man schon jetzt sagen – psychologisch sehr interessant werden! 😉

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE