Britischer Ex-Minister unter Verdacht

07.11.2012: DER TAGESSPIEGEL

DER TAGESSPIEGEL 07.11.2012

von Matthias Thibaut

Gab es in Großbritannien ein Pädophilennetz, das bis in die Regierung reichte? Ein führender Tory der Thatcher-Ära, der seinen Namen nicht nennt, beteuert seine Unschuld. Innenministerin Theresa May warnt alle, seinen Namen zu nennen.

In der Serie britischer Skandale um prominente Pädophile und die Vertuschung ihrer Taten hat Innenministerin Theresa May zwei weitere Untersuchungen angeordnet. Die BBC hatte im Oktober bereits zwei unabhängige Kommissionen mit Prüfungen ihrer „Kultur und Praxis“ beauftragt. Die ermitteln postum gegen den verstorbenen TV-Star Jimmy Savile „und andere“, und ehemals prominente Popstars wie Gary Glitter und Freddy Starr sind bereits in Gewahrsam.

Nun soll die National Crime Agency – eine neue Behörde, die man auch als „das britische FBI“ bezeichnet – herausfinden, ob die Polizei Anfang der neunziger Jahre bei ihrer Untersuchung eines angeblichen landesweiten Pädophilenrings geschlampt – oder gar willentlich beide Augen zugedrückt hat.

Der Grund: In den Ring, der in den siebziger Jahren aktiv war, sollen Prominente verwickelt gewesen sein, auch ein hoher Tory-Politiker der Thatcher-Ära.

Weiter lesen…

4 Kommentare

  1. Hubert schreibt am :

    Missbrauch passiert fast immer dort, wo es Machtverhältnisse gibt.

  2. Lili schreibt am :

    @Hubert

    Dass es Machtverhältnisse gibt, kann man nicht verhindern, so ist z.B. ein Erwachsener IMMER einem Kind gegenüber körperlich und geistig überlegen und daher mächtiger!

    Missbrauch passiert dort, wo eben dieses Machtverhältnis schamlos und egoistisch ausgenutzt wird.

  3. Lili schreibt am :

    Ergänzung:
    Oder Lehrer sind ihren Schülern gegenüber ja auch mächtiger, sonst könnten sie ihnen auch nichts beibringen.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE