Antrag Verjährungsfristen angenommen: netzwerkB bei den GRÜNEN in Hannover

17.11.2012: netzwerkB Pressemitteilung

Der Antrag “Verlängerung der Verjährungsfristen für Vergewaltigung und sexuellen Missbrauch” wurde von den Delegierten des Bundesparteitages BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN, am 16.-18.11.2012  in Hannover, angenommen.
Der Vorstandsvorsitzende von netzwerkB, Norbert Denef, wird am Samstag, 17.11.2012, zu diesem Antrag auf dem Bundesparteitag in Hannover eine Rede halten.
Für Journalisten-Rückfragen:
netzwerkB – Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt e.V.
Telefon: +49 (0)4503 892782 oder +49 (0)163 1625091
presse [at] netzwerkb.org
www.netzwerkB.org
http://twitter.com/netzwerkb

5 Kommentare

  1. kar schreibt am :

    Auf der einen Seite ein gutes Ergebnis, auf der anderen Seite wollen die Grünen favorisiert mit der SPD zusammenarbeiten, die ja in der Vergangenheit sehr widersprüchlich an die Kernproblematik heranging. Es ist ja bekannt, das die Basis einstimmig den Antrag annahm, aber die Bundestagsfraktion der SPD hier andere Schwerpunkte gesetzt hat.

    Und in dem Zusammenhang kann man schon dahingehend tendieren, dass es bei den Grünen ähnlich ablaufen könnte. Zumal bei den Grünen ja eher einiges aufzuarbeiten wäre. Stichwort bspw. Daniel Cohn-Bendit.

    http://www.youtube.com/watch?v=M0qvkg2nzg8

    http://netzwerkb.org/2010/03/08/padophile-vergangenheit-des-daniel-cohn-bendit%E2%80%A8-der-kinderschander/

  2. Martina schreibt am :

    Es ist erst einmal ein Erfolg dass der Antrag angenommen wurde. Es wurden ja nur 15 von insgesamt 40 Anträgen angenommen.
    Ob es zu einer Gesetzesänderung kommt wird die Mehrheit im Bundestag entscheiden und das ist schwarz/ gelb.

    @ kar
    Ich sehe jetzt keinen Anlass schon im Voraus alles schlecht zu reden und mit Cohn-Bendit hat der Antrag meiner Meinung nach absolut nichts zu tun. Man kann doch nicht eine Partei nach einer einzigen Person beurteilen.

  3. kar schreibt am :

    „Ich sehe jetzt keinen Anlass schon im Voraus alles schlecht zu reden und mit Cohn-Bendit hat der Antrag meiner Meinung nach absolut nichts zu tun. Man kann doch nicht eine Partei nach einer einzigen Person beurteilen.“

    Man kann eine Partei zwar nicht nach einem einzelnen Mitglied beurteilen, allerdings Reaktionen bzw. Nicht-Reaktionen zur Kenntnis nehmen. Ich kann mich an der Stelle nicht erinnern, das v. der Basis als auch dem Parteivorstand der Grünen diesem Herren nahegelegt wurde, auf sein Mandat zu verzichten bzw. diesen aus der Partei auszuschließen.

    Damit machen sich die Grünen dessen Positionen zu sexualisierter Gewalt an Kindern erkennbar zu eigen und sind dementsprechend mit Recht dafür zu kritisieren. Ich rede nicht alles schlecht, allerdings machen auch die kleinen Randnotizen, die unter den Teppich gekehrt werden, Eindruck.

  4. Sarah Mohn schreibt am :

    Naja, ich kann Kar hier durchaus verstehen.

    Gibt man bei google die Stichwörter „Die Grünen – Pädophilie legalisieren“ ein, dann erscheint eine nicht wegzudiskutierende Anreihung von Meldungen (auch von 2012), die bestätigen, dass die Grünen „einvernehmlichen SEX“ mit Kinder legalisieren wollen.

    Hier geht es nicht nur um C.B. sondern um eine Grundgesinnung!!!

  5. Wilma schreibt am :

    Die Stimmung und Grundgesinnung bei den Grünen zu diesem Thema werden wir ja wohl in Kürze erfahren beim Bericht, was bei der BDK in Hannover los war.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE