Missbrauch erhöht Krebsrisiko

27.03.2013: FOCUS

Wer als Kind Misshandlungen und Missbrauch ausgesetzt war, hat als Erwachsener ein knapp 50 Prozent höheres Risiko für eine Krebserkrankung. Das Stresshormon Cortisol könnte dabei eine Rolle spielen.

Der gequälte Körper vergisst nichts, auch wenn Jahrzehnte zwischen physischer Misshandlung und dem Ausbruch einer bösartigen Krankheit liegen können. Wissenschaftler der Universität Toronto beweisen mit einer Studie, dass Menschen, die in der Kindheit körperliche Misshandlungen und Missbrauch erdulden mussten, im Laufe ihres Lebens ein um 49 Prozent höheres Krebsrisiko aufweisen als Personen, die diese traumatischen Erfahrungen nicht machten.
Weiter lesen… 

3 Kommentare

  1. Larissa schreibt am :

    Ich glaube, das man das nicht anerkennt, da es ja doch immer auch so sehr viele krebskranke Leute gibt .
    Grüße
    Larissa

  2. Karl Görtz schreibt am :

    Bei mir ist es der Seelenkrebs, den keiner sieht. Weinen ohne Tränen.

  3. klaraklara schreibt am :

    In dem Bericht steht, das Hormon Cortison betreffe Kampf und Flucht. Das trifft aber auf Adrenalin zu. Zusammenhänge mit der körpereigenen Kortisonproduktion findet man eher in Situationen, die als dauernd schmerzhaft bzw. ausweglos erlebt werden. Sicher hinterlässt in der Kindheit erfahrene GEwalt auch Folgen im Bereich Kampf Flucht, zum Beispiel können Angst und Wut als Folge schneller und massiver ausgelöst werden. Aber die betroffenen Kinder befinden sich in einer ausweglosen Sitation, werden Kämpfe mit dem Täter zu ihrem Schutz vermeiden und können vielleicht auch oft nicht soviel bewusst erlebte Angst ertragen, wie es die Bedrohung eigentlich nahelegen würde. Bleibt nur noch, Seele und Körper irgendwie ruhigzustellen. Körpereigene Opiate können dabei auch eine Rolle spielen.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE