Prostitutionsring für Priester in Rom aufgeflogen

27.06.2013: DIE WELT

Nach italienischen Medienberichten soll ein Prostitutionsring in Rom aufgeflogen sein, der katholischen Priestern Minderjährige zugeführt haben soll. Auch ranghohe Geistliche sollen verwickelt sein.

Die Staatsanwaltschaft in Rom ermittelt laut italienischen Medienberichten gegen einen mutmaßlichen Prostitutionsring, der katholischen Priestern Minderjährige zugeführt haben soll. Weiter lesen… 

6 Kommentare

  1. Realmenschin schreibt am :

    Einerseits bin ich geschockt, das so schwarz auf weiss vor mir zu lesen. Andererseits, jo, war doch klar, dass es das gibt! Die Sensation ist wahrscheinlich vor alllem, dass es AUFEGFLOGEN ist, denn auch im Umfeld der kirchlichen (hier sogar noch ROM) Institutionen dürften die Schweigegebote ebenso extrem sein, wie sie immer da sind, wenn es um sexualisierte Gewalt gegen Kinder geht! Nur dass die Kirche sich in der Hinischt wie ein „Bollwerk“ aufbaut! Leider bisher nicht vor und für die Kinder und Betroffenen! Was ich nicht gut finde, ist Homosexualität immer gleich in Verbindung zu bringen, denn hier geht es um sexualisierte Gewalt gegen Kinder/Jugendliche, und das hat nichts mit Homosexualität zu tun! „Sexualisierte Gewalt gegen Kinder“ lässt sich wohl schwierig aussprechen, schätze ich. Ob der Papst mit den „homosexuellen Seilschaften“ eigentlich etwas anderes meinte?

  2. Anna M. schreibt am :

    Interessanter Gedanke, Realmenschin. Das macht Sinn.
    Wenn man davon ausgeht, daß es innerhalb des Vatikans eine Schwulenszene gibt und eine Pädokriminellenszene und für diesen Papst Sexualität eh alles pfui ist, dann kann er auch Sexualität zwischen Gleichberechtigten (Männern) nicht von Pädokriminalität unterscheiden. Für ihn ist einfach beides Sünde. Punkt. Weltliche Gesetze interessieren ihn sowieso nicht.
    Und dann hat ja die katholische Kirche eine Jahrhunderte alte pädokriminelle Tradition und stets Pädokriminalität gedeckt, inoffiziell wurde sie also nicht als schweres Verbrechen eingestuft.
    Daß es im Vatikan schwule Seilschaften gibt ist klar. Jeder homosexuelle Funktionsträger ist erpressbar und baut sich sein ebenfalls homosexuelles Umfeld auf, wo bezüglich der Erpressbarkeit ein Kräftgleichgewicht herrscht.
    Ganz schön verlogen das Ganze, wenn man bedenkt, daß die katholische Kirche offiziell Homosexualität für Sünde hält.
    Ich kann nicht verstehen, wie man noch Mitglied dieses Vereins sein kann. Das stinkt doch zum Himmel!

  3. hildegard schreibt am :

    Was kann schlimmer sein als sexuelle Ausbeutung von Kindern?
    Besonders perfide: Es scheint sich hier um alleinreisende, völlig mittellose und schutzlose Roma-Flüchtlingskinder zu handeln …

    Erst wenn (dieser) Franziskus alle Transparenz-Defizite in seinem Laden klar benennt, unabhängige Informationen aus der aktuellen Wissenschaft über Ursachen angeblich „sündhafter“ sexueller Orientierungen einholt und in seiner Weltkirche für verbindlich erklärt, kann er die real existierenden Skandale wirksam bekämpfen.

    So lange AUCH er auf Enthüllungen nur re-agiert, lässt AUCH er von machtbesessenen Kardinälen (beispielhaft für „die Welt“!) Verbrecher schützen, Kinderschänder in allen hierarchischen Rängen – wie es war vor aller Zeit …

    Also: Kirchen-Archive öffnen, Wahrheitskommission einsetzen, neu anfangen!

  4. Karl Görtz schreibt am :

    „Sagen Sie mal. Ist schon mal einer auf die Idee gekommen, von der katholischen Kirche zu verlangen, die sollen die ganze Kohle wieder rausrücken, die die im Mittelalter zusammengeklaut, geraubt und erpresst haben bevor mit denen noch mal einer redet? Und das ist nicht mal eine Nachfolgeorganisation. Die haben sich nicht mal nach der Hexenverbrennung umbenannt. Die haben das durchgezogen, das ist Cooperation Identität. Da steckt doch Überzeugung hinter. Im Namen des Herrn“ Was Ihr dem Geringsten meiner Brüder getan habt, das habt Ihr mir getan. Unter diesem Motto wurden die Kreuzzüge geführt, die Ungläubigen wurden massakriert, die Hexen wurden millionenfach verbrannt, die Inkas und die Mayas wurden ausgerottet um das goldene Europa zu holen; im Namen der christlichen Seefahrt wurden die Afrikaner als Sklaven Amerikas geschafft und jetzt werden die Kinder missbraucht. Jeder kommt mal dran, das ist doch schön, oder? Ja, ich weis, ich weis, der sexuelle Mißbrauchsskandal der katholischen Kirche. Die katholische Kirche ist das Opfer der größten Einzeltäterzusammenrottung aller Zeiten. Wie viel Leid hat diese Organisation in ihrer Existenz schon über die Menschen gebracht, meine Damen und Herren?! ……..“

  5. hildegard schreibt am :

    Karl G.
    …denkwürdig ist auch, wie Volker Pispers zur Angstmache steht:
    „Den Christen wird noch Angst gemacht, wenn sie schon SO tot sind, dass ihnen gar nichts mehr passieren kann. Man hat den Deutschen immer Angst gemacht, erfolgreich … vor den Juden, vor den Bolschewiken … „geh doch nach drüben!“ … das wollten wir nicht. Wir wussten damals schon: die DDR hat mit Sozialismus so wenig zu tun wie die Kath. Kirche mit Christentum. … ein paar Jahre lang war Angstvakuum … die Mauer fiel und die Deutschen fingen an zu diskutieren … wir brauchen keine Rüstung mehr, wir sind von Freunden umzingelt … und dann kam der 11. September 2001, das Gottesgeschenk für alle Angstmacher dieser Welt und dann war die Diskussion wieder erledigt: Freiheit, Solidarität und Umverteilung für soziale Projekte war gestorben – da war wieder die Angst und das Geld wurde wieder für Rüstung ausgegeben, und die, die davon leben, können sich wieder entspannt zurücklehnen.“

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE