Pro Familia in der Kritik

17.10.2013: Radio Bremen

Die Pädophilie-Debatte hat jetzt auch die Beratungs-Organisation Pro Familia erreicht. Im „Pro Familia Magazin“ sollen in den achtziger und neunziger Jahren Artikel veröffentlicht worden sein, in denen sexueller Missbrauch von Kindern verharmlost oder gar gerechtfertigt wurde. Unter den Autoren auch der damalige Bremer Soziologe Rüdiger Lautmann, dem mangelnde Distanz zu Pädophilen vorgeworfen wird. Ein Beitrag von Martina Falkenberg. Mittwoch, 9. Oktober 2013, Radio Bremen TV

Mehr auf netzwerkB:
Pädophile fanden bei pro familia eine Plattform

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE