Nicht nur die Grünen verharmlosten Pädophilie

17.12.2013: ZEIT ONLINE

Nicht nur die Grünen gingen vor 30 Jahren fahrlässig mit Forderungen gegen Pädophile um. Auch Kinderschutz-Organisationen erkannten die Gefahr nicht. Wie kam es dazu? VON PARVIN SADIGH

In ihren Anfangsjahren waren die Grünen anfällig. Sie waren damals besonders bemüht, Anliegen von Minderheiten und Randgruppen ernst zu nehmen. Oft haben sie sie ungefiltert übernommen. So gelang es Pädophilengruppen, ihre Ideen in die Programme der jungen Partei einzuschleusen. Doch waren die Grünen längst nicht die einzigen, die unkritisch mit diesen Forderungen umgingen. Das steht in dem vorläufigen Zwischenbericht des Instituts für Demokratieforschung unter der Leitung des Göttinger Parteienforschers Franz Walter zur Pädophiliedebatte bei den Grünen.

Weiter lesen…

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE