Buenos Aires: Kein Ort mehr für Betroffene sexualisierter Gewalt

11.01.2014: poonal

Die Regierung der Stadt Buenos Aires hat am 2. Januar 2014 das staatliche Programm zur Betreuung von Opfern sexualisierter Gewalt eingestellt und alle Mitarbeiterinnen sowie die Koordinatorin María Elena Leuzzi entlassen. Im Haushalt 2014 sei nicht genug Geld für die Gehälter der zwei Psychologinnen, zwei Anwältinnen, der Bürokraft und der Koordinatorin María Elena Leuzzi vorgesehen, hätten die Behörden die Schließung des Programms gegenüber der Koordinatorin begründet. Weiter lesen…

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE