8 Kommentare

  1. Gertrud Tammena schreibt am :

    Jesus spricht „Was Ihr getan habt diesem meiner geringsten Brüder, das habt ihr mir getan.“
    Ich bewundere diese 4 mutigen Drachenläufer gegenüber den 4 Vertretern von „nichts hören, nichts sehen, nichts sagen , nicht entgegenkommen“

  2. eliana schreibt am :

    @ Eva: Zum Wortlaut der zweiten Petition:
    „…kein absoluter Missbrauch erreicht werden kann“ ????

  3. Eva schreibt am :

    @elina
    Der Satz in der 2. Petition ist in der Tat merkwürdig.

  4. kar schreibt am :

    „Wie wenig das die Öffentlichkeit noch interessiert zeigen die bislang wenigen Mitzeichner der beiden Petitionen.“

    Ist nicht gesagt. Ich bspw. habe auch erst durch diesen Kommentar v. beiden Petitionen erfahren / in der Zwischenzeit mitgezeichnet.

  5. Eva schreibt am :

    Allerdings ist die „Beurteilung“ bei den Petitionen unabhängig von der Anzahl der Mitzeichner.

    Petitionsauschschuß und gegebenfalls das Justizministerium nehmen jedenfalls bei solchen Petitionen umfangreich Stellung.

    Ich habe bei einer völlig anderen Petition die Mitteilung bekommen, dass sie nicht umgesetzt wird und das die Minderheit , die Grünen, im Ausschuss überstimmt wurden bei dem Wunsch die Petiton weiterzuleiten an das Europaparlament.

  6. Prospero schreibt am :

    Es gab neben dem Ackermannauftritt noch eine weitere Podiumsveranstaltung:„Zerstörerische Lust – Was tun gegen sexualisierte Gewalt in Kirche und Gesellschaft?“, mitausgerichtet von „Wir sind Kirche“, mit Ebba Hagenberg-Miliu, Prof. Michael Osterheider, Barbara Tambour, Prof. Christian Pfeiffer und Janina Neutze.

    So „brisant“ in den Aussagen, dass sich bislang nur eine Zeitung traute, darüber zu berichten:
    http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg/artikel/missbrauch-der-wunsch-nach-aufklaerung/1071777/missbrauch-der-wunsch-nach-aufklaerung.html

  7. Ja, es ist leider so, die Menschen scheuen sich darüber zu sprechen oder wollen es nicht hören. Muss es denn immer erst in den eigenen Reihen passieren.
    Durch Ignoranz kann man die Verbrechen nicht verhindern!

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE