«Wir waren nur da zur Befriedigung anderer»

09.11.2014: Blick.ch

Doris Wagner wurde als Nonne im Orden missbraucht

Mit 19 wurde Doris Wagner Novizin in der katholischen Gemeinschaft Das Werk. Sie erlebte acht Jahre Gehirnwäsche und sexuelle Übergriffe von Priestern

Vor elf Jahren trat Doris Wagner in den Orden ein, der lateinisch auch Familia Spiritualis Opus (FSO) heisst. Es ist eine jener relativ neuen und streng lehramts- und papstreuen Gemeinschaften mit sektiererischen Zügen. Weil sie grosse Anziehungskraft auf junge Menschen haben, werden sie von der Kirchenleitung unterstützt. Seine Mitglieder, Frauen wie Männer, findet «Das Werk» auch in der Schweiz. Zwei Mitschwestern aus der Schweiz sind immer noch dabei. Ein junger Mann aus der Schweiz ist vor Jahren ausgestiegen und mag nicht mehr an Das Werk erinnert werden. Anders Doris Wagner. Die heute 30-Jährige hat ihren Leidensweg in einem Buch aufgeschrieben – ohne ihre Peiniger beim Namen zu nennen. Weiter lesen…

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE