Aufklärung wurde zwei Jahre verschlafen

01.06.2015: Berliner Zeitung

KOMMENTAR ZUM PÄDOPHILIE-SKANDAL

Von Julia Haak

Unsere Autorin hält es für ignorant, wenn Behörden ihr Versagen nicht aufklären. Der Vorfall ist 46 Jahre her. Es ist aber offenbar so: Die Arbeit beginnt jetzt erst.

In diesem Fall hat man das Gefühl, in ein tiefes Loch zu blicken. Eine Behörde hat es für gut befunden, 13- bis 15-jährige verwahrloste Jungs verurteilten Päderasten zu überlassen und die Sache auch noch finanziell alimentiert. Diese Vorstellung allein ist schon ungeheuerlich. Es hilft auch nicht weiter, sich in eine Zeit zurück zu versetzen, in der sich Menschen sexuell befreien wollten. Es ist und bleibt skandalös: Kümmern gegen Sex. Das sind Machtverhältnisse, die ganz klar zulasten der Minderjährigen geregelt wurden. Und das war auch schon 1969 strafbar, als dieses Experiment in Berlin arrangiert wurde. Weiter lesen…

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE