Missbrauchsskandal in Großbritannien

04.08.2015: SPIEGEL ONLINE

Großbritannien: Ex-Premier Heath war möglicherweise in Pädophilie-Skandal verwickelt

Der Missbrauchsskandal in Großbritannien spitzt sich zu: Auch gegen den früheren Premierminister Edward Heath werden Vorwürfe laut. Nun soll geklärt werden, warum die Polizei damals nicht ermittelt hat.

Der ehemalige britische Premierminister Edward Heath ist möglicherweise in einen Jahrzehnte zurückliegenden Fall von Kindesmissbrauch verwickelt gewesen. Eine unabhängige Kommission zur Kontrolle der Polizeiarbeit kündigte an, entsprechende Vorwürfe gegen den 2005 gestorbenen Heath zu prüfen.

In Großbritannien laufen derzeit in mehreren Fällen Ermittlungen wegen Kindesmissbrauchs gegen 261 einflussreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, darunter 76 Politiker. Nach Schätzungen in den Unterlagen des vor einem Monat eröffneten öffentlichen Ermittlungsverfahrens wurde jedes 20. britische Kind schon einmal sexuell missbraucht. Weiter lesen…

5 Kommentare

  1. Karl Görtz schreibt am :

    Einfach furchtbar was so alles aus dem Ausland medial nach Deutschland überschwappt.

    In Deutschland findet man AUCH immer öfters Bomben aus dem 2.Weltkrieg. Da wird aber das Volk sofort evakuiert und die Bomben entschärft. Explodieren wird hier gar nichts. Dafür sorgen Merkel, Schäuble, Gabriel und Maas. Die sind ja so was von beliebt in Deutschland. Das sagen zumindest die deutschen Medien, die immer wieder Ungeheuerliches aus dem Ausland berichten. Ok, nicht ganz, Maas und Merkel kloppen sich gerade um ein verratenes Deutschland. Vielleicht findet Herr Maas ja mal die Zeit darüber nachzudenken, ob er nicht die Opfer sexualisierter Gewalt im Land – in Deutschland – auch verraten hat.

  2. Richard schreibt am :

    Diese Ermittlungen, die auf Vorgänge aus den 1960er Jahren zurückgehen, sind nur möglich und können nur mediale Aufmerksamkeit finden, weil es in Großbritannien KEINE VERJAEHRUNGSFRISTEN GIBT. Ich sehe keinen Grund zur Annahme, dass dort mehr Missbrauch stattfinden soll als anderswo. Aber anderswo, z.B. in Deutschland, gibt es kurze Verjährungsfristen und die Täter werden in Ruhe gelassen.

  3. kar schreibt am :

    „Ok, nicht ganz, Maas und Merkel kloppen sich gerade um ein verratenes Deutschland. Vielleicht findet Herr Maas ja mal die Zeit darüber nachzudenken, ob er nicht die Opfer sexualisierter Gewalt im Land – in Deutschland – auch verraten hat.“

    Sicher nicht. Und selbst, wenn dann mal Fakten auf den Tisch kommen, werden, höchstwahrscheinlich wie im Falle Netzpolitik.org, v. der weisungsgebundenen Generalbundesanwaltschaft Ermittlungen wegen Landesverrats aufgenommen. Wirklich einmalig. Man weiß nicht, ob man ob soviel Irrsinns lachen oder weinen sollte.

  4. Angela Ebert schreibt am :

    Liebe Leidensgenoss-en und -Innen 😉
    Die Richlineinkompetenz hat zur Zeit Merkel,
    Die Minister Maas (SPD) hat die Justiz/Fach-Gerichte/Staatsanwälte im GRIFF,
    Nahles (SPD) hat mit dem BMAS die „Sozial-Verwaltung“ im GRIFF,
    diese tragen die Verantwortung für die vielen Strafvereitelungen im Amt, die Untreue und Beihilfe zur Untreu, für die systemischen Irreführungen, um sehr persönlich und sehr individuell zu Beschädigen mit der gesetzlichen Zielführung Rechtsgüter und Ansprüche auf Leistungen/Geld feindlich zu übernehmen, zu nutzen, zu MISSBRAUCHEN.
    Dennen ist es wurscht ob in Rechtsfreien Räumen mit oder ohne Rechtsgrundlage „gearbeitet“ wird, so hat es den Anschein!
    Die haben „die Fäden“ in der Hand, es braucht nur den richtigen Faden, dann ribbelt sich der hoch-kriminelle Strickpullover, die Unterstützer-Gemeinschaften politischer Parteien (GroKo) des Kapitalisten-Kollektiv`s, von ganz allein auf, ganz leicht.
    Die Frage ist wann das eingeschläferte Volk mal erwacht, kann noch dauern.
    Von einer Kriminellen Vereinigung, wie z.B. Mafia, können wir keine Mithilfe bei der Auf- und Er-Klärung erwarten!
    Das ist überall so, England, Deutschland, auf allen Kontinenten das selbe Übel, scheint eine globale Gemeinschaft, oder vielleicht eine Pandemie zu sein.
    Nahles, Maas, Merkel, Profalla, ich kann diese, Zitat Profalla: „Fressen“, auch nicht mehr sehen, nützt nix, der „Souverän“ wählt sie ja und wir müssen mit dem Übel, ob groß oder klein, umgehen und über-leben, Fakt.
    Mr. Heath ist nur einer von sehr vielen, vermutlichen, Missbrauchern, überall wo sich die Macht bündelt!, gibt es auch Macht-Missbrauch und Amts-Missbrauch, schon immer so gewesen.
    Trotzallem zu Überleben ist die Kunst, sich selbst treu zu bleiben und nicht auf das nieder-trächtige Niveau zu sinken, wünsche ich Euch hier auf netzwerkB.
    Würde braucht Un-Rechtsbewußtsein, Standhaftigkeit und einen Willen zum Durchhalten!!

  5. Ex-Odenwaldschule schreibt am :

    Eines Tages-vielleicht in Jahrzehnten-wird man auch in Deutschland entdecken bzw. entdecken wollen und dürfen wer bzw. was hinter der organisierten sexuellen Gewalt an der Odenwaldschule steckte:Nämlich ein Pädophilenring der Oberschicht in den auch hochrangige Politiker,Unternehmer etc. verwickelt waren.Es hat dieselben Dimensionen wie in England.Nur will,kann und darf man hier nicht soweit denken.Und ja…Gebt der „Hodenwaldschule“ alias Schulhof Lindenstein wieder die Betriebsgenehmigung .Lasst sie einfach weitermachen…..Wäre doch auch schade ,wenn gewisse Leute ihre Spielwiese verlieren würden…Und wann kommt endlich die vielversprochene-seit Anfang 2010-Aufklärung???Ich darf mal raten…NIE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE