Nicht zuzumuten

01.09.2015: stuttgarter-nachrichten.de

 

Staatsanwälte leiteten auf Grundlage von Ermittlungen des baden-württembergischen Landeskriminalamtes (LKA) weltweit in diesem Jahr bereits 11 753 Strafverfahren wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie ein. Weiter lesen…

5 Kommentare

  1. Angela Ebert schreibt am :

    Das ist wirklich unzumutbar, UNZUMUTBAR !!!
    Soviele Psychologen und Trauma-Therapeuten gibt es nicht diese systemische GEWALT „aufzuarbeiten“. Die Fürsorgepflichten des Staates adabsurdum geführt, das Grund-Gesetz der BRD besudelt, beschmutzt, Rechts-Staat – was für jämmerliche Gestalten haben da die Segel schon längst gestrichen, labern und lallen nur noch.
    „Deutschland geht`s gut“ die Richtlinienkompetenz an der Macht 😉
    ausschl. der Wirtschaftsmacht durch Lobbyisten, mehr kriegt sie vermutlich nicht hin.
    Was auch den Kriminal-Beamten da zugemutet wird ist unerträglich, ist Terror an der Seele eines jeden Menschen. NICHT NORMAL !!!
    Menschen-Rechte, Kinder-Rechte,
    beschriebene Papier-Seiten.
    Vorsicht, mit solchen SITTENLOSEN politischen Entscheidungs- und Amts-trägern in keinen persönlichen Kontakt treten, Lebens-Gefahr!
    Das ist wirklich meine Meinung!

  2. hildegard schreibt am :

    Ein Kind mit solch verinnerlichter ‚Objekt-Erfahrung‘ ist innerlich „kaputt“ für’s Leben. MILLIONEN soch lebenslang Geschädigter be-LAST-en die gesamte Gesellschaft. LOGISCH!

    Warum begreift diese amtierende Regierung nicht endlich, wie schon durch falsche Begriffe (wie ‚Missbrauch‘) Gewalt verharmlost wird?
    Warum versteht die Justiz nicht, wie falsche Gesetzgebung (Seelenmord verjährt) die gesamte Gesellschaft hinters Licht geführt hat, seit 1949?!?
    Warum wird der ermittelte Verbrecher nicht auf „Wasser und Brot“ verdonnert, um mit seinem gesamten Vermögen für die Schäden zahlen zu können – lebenslänglich – und sei der Täter Erzbischof oder Premierminister …!

    Per sofort würde der Spuk minimiert werden.
    Es braucht die neue Ethik. Weltweit.

    Herr Maas, reden Sie endlich Tacheles!

  3. Angela Ebert schreibt am :

    Neue Ethik wäre ja notwendig, allerdings funktioniert das Kapitalistische-System noch zu gut, zuviele rennen dem Geld und der Macht hinterher, die Rattenfänger tun ihren Dienst im Staat und in der Kirche, den Religionen.
    Die Richtung ist erkennbar, Roboter ersetzen die Menschen, nicht nur in den Kranken- Alten- und Pflege-Einrichtungen!!!
    WIR betätigen uns als Rufer in der Dunkelheit, im eigenen Land, natürlich ist das extrem wichtig!
    Der Fall Edathy macht die Relation deutlich, die viele unzumutbare Arbeit der Polizei und deren unermüdliche Ermittler gegen Kinder-Pornographie und Gewalt-Taten ist kostbar! Stellen werden gestrichen in allen Ländern der BRD, in Britanien wird sie privatisiert!!, überall wird der Aufklärung durch die Regierungen ENTGEGEN GEWIRKT !!
    Eine Farce und ein SKANDAL!
    WIR werden mehr werden, so viel ist sicher!
    Nicht aufgeben, NIEMALS !!!

  4. hildegard schreibt am :

    NOCH tun Rattenfänger ihren Dienst im Staat und in den Religionen – Bäume aber wachsen bekanntlich nicht in den Himmel – Dank für den Dienst mit Herz und Verstand!
    Innenminister sind offenbar lernfähig.

    Echt Sorgen machen mir die vielen, vielen armen Kinder, die ihre geistigen Fähigkeiten gar nicht erst entwickeln können, die morgens in den Schulen total verschlafen ankommen, vernachlässigt, vergessen, mit ihren Problemen alleingelassen [u.a.!] auch von Eltern, die selbst nie draus kamen.
    Diese Kinder sind bereits jetzt höchst unzufrieden, werden auffallend aufmüpfiger, werden dieser Gesellschaft zunehmend zum Problem werden – Auswirkung vom langen Verschweigen, Vertuschen, Verharmlosen diverser Missstände!
    Kein Politiker greift ein, wenn Emotionalität, Gesundheit, Lernfähigkeit von Kindern obendrein auch noch durch staatliche Sparmaßnahmen eingeschränkt werden – seit 1949.
    Kinder sind Menschen. Menschen haben Rechte. Rechte stehen im GG. Das GG wurde an den neoliberalen Wahnsinn verraten.
    Politik gehört an die Seite der Schwächsten!

    Neoliberale Alternativlosigkeit wie bisher wird es also nicht mehr lange in dem Stil geben KÖNNEN.
    Die Technik wird für die notwendigen ‚Lecks‘ sorgen.
    Die notwendigen Innovationen werden von den freieren Geistern kommen, die mit gebotener Vernunft umzugehen wissen. Denn hier wurde Zukunft verspielt – zu viel steht heute auf dem Spiel.

  5. rasch schreibt am :

    Das nennt sich zivilisierte Slums.

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE