denefhoop-Studie Bericht Birgit

15.01.2018: netzwerkB

Sehr geehrter Herr Denef,

möchte Sie höflichst um Entschuldigung bitten, habe in letzter Zeit den Reifen ruhen lassen. Hatte aber vor Weihnachten ein großes Erlebnis – ich machte meine Übungen und plötzlich fühlte ich mich wie in einen Trancezustand versetzt – ich fand das so toll und bin richtig glücklich darüber. Ihnen vielen Dank dafür!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bleibe weiter am Ball – nein, am Reifen und

herzliche Grüße bis bald Birgit

Mehr über denefhoop-Studie unter: denefhoop-Berichte

Ein Kommentar

  1. Alfred schreibt am :

    Hallo Herr Denef,
    auch ich möchte mich entschuldigen, mich erst jetz zu melden….. Es ist soo Vieles zu tun, das wichtigste schieb ich aber immer vor mir her……
    Also: VIELEN DANK für den Reifen! (Er hätte doch 2 m haben können). Hab schon geübt, und komm ganz gut zurecht, hat ‚Suchtpotential’…. Heißt, mir machts Spaß, hab aber noch etwas Angst, damit aufzufallen, weil man ja RAUS muß…
    Aber auch das werd ich schaffen.
    Nochmal VIELEN VIELEN DANK!!
    Alfred Müller, OBB

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel aus den Medien

ARD BRISANT ARD Tagesschau Augsburger Allgemeine Badische Zeitung Berliner Morgenpost Berliner Zeitung DER SPIEGEL derStandard.at DER TAGESSPIEGEL derwesten.de DEUTSCHE WELLE Deutschlandfunk Deutschlandradio DiePresse.com diesseits.de DIE WELT DIE ZEIT FOCUS Frankfurter Allgemeine Frankfurter Rundschau Hamburger Abendblatt Hannoversche Allgemeine Humanistischer Pressedienst Kölner Stadt-Anzeiger Leipziger Volkszeitung Lübecker Nachrichten Mitteldeutsche Zeitung n-tv N24 NDR.de NDR Info Neue Zürcher Zeitung nordwestradio Publik-Forum Saarbrücker Zeitung SPIEGEL ONLINE stern.de SÜDWEST PRESSE Süddeutsche Zeitung taz TP Presseagentur Berlin WAZ WELT ONLINE ZDF heute ZEIT ONLINE